6 Tipps um dein Leben aktiv zu leben

Die effektivste Möglichkeit deine Ängste zu überwinden ist es, sich Ihnen zu stellen! Sei offen für neue Dinge, in Grenzsituationen zeigt es sich wer du wirklich bist und was dich wirklich begeistert. Vergeude nicht dein Potenzial und deine Zeit für immer wiederkehrende Routine.

 

Nichts ist gefährlicher als Routine, das gilt nicht nur für deine Beziehung sondern für dein gesamtes Leben. Nehme neue Herausforderungen  an!

Du musst dich auch nicht vor irgendwelchen Konsequenzen in der Gesellschaft fürchten.

 

Die einzige Konsequenz, die du aufgezeigt bekommt, ist diejenige, dass du anfängst zu leben und dazu fähig ist, unabhängig jeglicher gesellschaftlicher Zwänge zu handeln.

Mach dir nicht ständig Vorwürfe wenn du eine falsche Entscheidung getroffen hast, wer nicht bereit ist Risiken einzugehen bleibt in der Regel in seiner Entwicklung stecken. Zudem war es zu diesem Zeitpunkt, mit dem damaligen Erkenntnishorizont als du die Entscheidung gefällt hast, die richtige Entscheidung.

 

Mach dir auch keine Vorwürfe das du mehr auf deinen Verstand anstatt auf dein Bauch hättest hören sollen. Fast Jede Entscheidung in deinem Leben triffst zu aus dem Bauch heraus um sie später, mit deinem Verstand zu rechtfertigen!

 

Grenzerfahrungen sind unausweichlich wenn du deine Persönlichkeit weiterentwickeln möchtest. Grenzerfahrungen zeigen dir ganz klar, wo du stehst! Nutze jeden Tag um dich weiter zu entwickeln. Verlasse jeden Tag mindestens ein mal deine Komfortzone.

 

Probier etwas neues aus, das Leben sollte keine Routine sein.

Hirnforscher haben herausgefunden, dass die Zeit subjektiv weniger schnell vergeht und als interessanter empfunden wird, wenn man immer neue Eindrücke hat. Vielleicht kennst du das auch , wenn das Wochenende aufregend und ereignisreich war fühlte es sich viel länger an, so ist es mit allem.

 

Du kannst dich nur weiterentwickeln wenn du offen für neues bist und nicht jeden Tag im selben Trott lebst. Wo liegen deine Schwächen? Wovor hast du Angst? Komfortzonenübungen helfen dir praxisnah deine Hemmschwellen zu überwinden, sodass du zukünftig heiklen Situationen souverän entgegen treten kannst.

 

Folgene Beispiele zeigen dir wie du aus der Komfort Zone treten kannst.

Auch wenn sich dir der Sinn einiger Aufgaben nicht erschließt, erfülle die Aufgaben.

Du merkst das du immer selbstbewusster wirst, du erkennst das dein Wert nicht davon abhängt was andere Leute von dir denken. Zudem bekommst Du neue Impulse und lernst neue Leidenschaften kennen.

 

Steigere dich langsam, trau dich an immer schwierigere Aufgaben heran.

Trete jeden Tag aus deiner Komfort Zone. Dies ist nur ein Auszug aus vielen Aufgaben, letztendlich weist nur du selbst vor was du wirklich Angst hast. Im Prinzip könntest du selbst eine Aufgaben Liste individuell auf dich zugeschnitten erstellen. Solltest du im Moment dazu nicht in der Lage sein, sollen dir die folgenden Aufgaben eine Hilfe sein.


Was du tun kannst...

Probier neues in deiner Ernährung aus

Es gibt nicht nur Äpfel, Bananen und Trauben, sondern auch Quitte, Papaya, Stachelfrucht, Kokosnuss, Litschi, Physalis etc. Entdecke neue Geschmacksrichtungen und überwinde deine Gewohnheit das dir bereits bekannte zu kaufen. Entdecke neue Ernährungsformen, mediterran oder auch vegan.

 

Durch vegane Ernährung bist du gezwungen mehr selbst zu kochen und kannst allein durche diese Ernährungsumstellung, neue Sichtweisen lernen.

 

 

Das kochen an sich , allerdings auch die Ethik die hinter der Veganen Ernärhung steckt kann deine Essgewohnheiten umkrempeln. Entdecke die Vielfalt der Lebensmittel und kaufe mal Produkte ein die nur vorher gemieden hast, erweitere deinen Horizont. Einige Bioläden bieten auch wöchentlichen Lieferservice für Obst und Gemüse, die in Kisten geliefert werden.

 

Hier hast du die Möglichkeit selbst eine eigene Auswahl zu bestellen, oder dich auch mit einer Überraschungskiste überraschen zu lassen. Vielleicht wäre das etwas für dich, so wirst du auch ständig  mit neuen Lebensmittel konfrontiert und erweiterst zudem deinen Horizont.

 
 
Lerne Nein zu sagen

Wenn man zu allem Ja und Amen sagt und seine eigene Meinung nicht durchsetzen kann, wird das negative Konsequenzen auf alle Lebensbereiche haben. Auf Arbeit ist man meist derjenige " mit dem man es halt machen kann " Man wird zu einem Kauf gedrängt den man eigentlich nicht will, Freunde bitten dich um Dinge die du nicht tun willst. Familienfeiern die du eigentlich ablehnst aber dennoch teilnimmst weil du den Mund nicht aufbekommst.

 

Was resultiert daraus? Unzufriedenheit, mangelndes Selbstwertgefühl, ein toxisches soziales Umfeld, du wirst nicht ernst genommen und Du bist der Spielball der Gesellschaft. Diese Situation ist ein Missstand, und mit diesem Missstand sollte aufgeräumt werden. Zu diesem Thema werd ich einen Extra BLOG schreiben, da dieses Thema sehr umfangreich ist. Hier geht es erstmal darum das du langsam Schritt für Schritt aus dir heraus kommst.

 

Du solltest dich selber fragen, warum du nicht nein sagen kannst. Liegt es daran das du von anderen gemocht werden willst? Oder Willst du anderen nicht auf den Schlips treten und schön mit dem Strom schwimmen?

Du solltest dir bewusst machen, dass du mit diesem Verhalten anderen Menschen Macht über dich gibst. In dieser Ellenbogengesellschaft in der wir leben, wird man deine Hilflosigkeit ausnutzen und dich so behandeln wie du es zulässt.

 

Viele Menschen leiden darunter das sie schlecht behandelt werden, allerdings ist es oft so das diese Menschen sich selbst nicht lieben und sich schlecht reden. Sie sagen selbst schlechte Dinge zu sich, ach bin ich blöd und ach seh ich wieder dick aus etc. Da solche Menschen keinen Selbstwert haben strahlen sie das auch meistens aus. Behandelt mich schlecht ich bin der letzte Dreck, mit mir könnt ihr es machen.

 

Wenn solche Menschen auch noch schlecht über sich selbst reden ist es für andere geradezu eine Einladung, ja sogar eine Erlaubnis auch schlecht über die Person zu reden. Die redet scheiße über sich selbst, dann darf ich das auch. Menschen mit hohem Selbstwert,setzen da ganz klare Grenzen. Sie strahlen in der Regel von vorneherein aus : ,, Mit mir kannst du keine Spielchen machen Freundchen "

 

Es gibt einige Maßnahmen die helfen, in meinen Workshops praktizier ich mit dir Übungen die dir helfen werden deinen Standpunkt in Zukunft  durchzusetzen. Wir gehen direkt in die Stadt und du wirst in Alltagssituationen lernen " Nein " zu sagen und Dinge tun, die keiner von dir erwartet.

 

Gerade in unserer Gesellschaft die voll ist mit " Jasagern " stichst du aus der Masse hervor, wenn du deine Meinung klar äußerst.

 

Das beste was du jetzt tun kannst ist folgendes, arbeite an deiner Persönlichkeit, nimm dir die Tips zu Herzen die du auf dieser Website findest. Ich schreibe dazu noch einen Extra Blog, der dieses umfangreiche Thema behandelt.

 

 

Kuschelparties
 

Für Menschen mit Berührungsängsten kann diese Maßnahme eine große Hilfe sein, Berührungen zuzulassen.

Die Sehnsucht jedes Menschen nach körperlicher Nähe, der Wunsch, eigene Tabus zu brechen, eigene Berenzungen zu erweitern, Kontakt finden zu sich selbst und auch zu Gleichgesinnten, neue Erfahrungen machen nach schlechten Erfahrungen, oder, oder, oder… Eines jedoch ist allen gemeinsam: Sie sind auf der Suche!

 

Die Sehnsucht nach mehr Lebensfreude, der Wunsch, alte Rollen aufzugeben, Masken fallen zu lassen, sich selbst im Spiegel der Anderen zu entdecken …

 

Körperkontakt und Berührungen sind ein menschliches Grundbedürfnis wie Essen, Trinken und Atmen. Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass Babys und kleine Kinder Streicheleinheiten brauchen, um sich normal und gesund zu entwickeln. Dies gilt selbstverständlich auch für Erwachsene! Wir sind nachweislich glücklicher und zufriedener in unserem Leben, wenn wir ausreichend kuscheln und Berührungen erhalten.

 

Oft ist dieses Bedürfnis nach Berührung jedoch unerfüllt und wird kompensiert durch alle möglichen Ersatzbefriedigungen: zuviel Arbeit, Alkohol, Zigaretten, Essen … So wird unsere Welt immer berührungsärmer und wir vergessen glatt, wie gut es tut, einfach ganz ohne Absicht zu berühren und berührt zu werden, beieinander zu liegen und sich zu umarmen.

Bei NLP Übungen wie Timeline haben die meisten Teilnehmer die schönsten Emotionen, wenn sie an Berührungen denken die sie mit anderen Menschen hatten.

 
 
Eine öffentliche improvisierte Rede halten

Stell dich auf eine Bank in einer belebten Fußgängerzone und halte eine improvisierte Rede, und zwar vor allen Leuten. Du kannst das auch in der Bahn tun, oder bei Star Bucks ode MC Donalds etc.. Die rede sollte 2 min dauern.

 

Ich weiß dass diese Übung etwas  schwieriger ist, wenn du diese Aufgabe allerdings geschaffst hast bekommst du ein extrem hohes Energielevel und baust derart Ängste ab das du Aufgaben die dir zuvor schwierig vorkamen, locker erfüllst.

 

Wenn ich einen Vortrag halten muss vor Leuten bei dem es um viel geht, begebe ich mich vorher an einen Ort an dem viele Leute sind, und halte eine Rede. Danach habe ich vor nichts mehr Angst und nun halte ich meinen Vortrag ganz entspannt. Das kannst du auch tun wenn du mündliche Prüfungen hast, mache vorher etwas ,vor dem du mehr Angst hast als vor der Prüfung. Danach hast du bei der mündlichen Prüfung keine Maulsperre mehr.

 

Denn bei der mündlichen Prüfung geht es um etwas, wäre doch ärgerlich wenn du den Stoff drauf hast, du ihn aber nicht rüberbringen kannst da du so gehemmt bist. Also, bau deine Angst vorher ab ;-) Sollte dir diese Aufgabe zu schwer sein, dann mach folgende Übung, sei aktiv in der Kommunikation und spreche viel. Du musst in einen kommunikativen Zustand kommen um im nachhinein, selbstsicher sprechen zu können.

Öffentlich eine Rede zu halten ist für die meisten Menschen eine große Hürde, da gibts nur eins. Du musst es lernen, also übe dieses defizit auszumerzen. Die zwei - drei Vorträge in der Schule jedes Jahr werden dir kaum helfen, im Gegenteil. Du bist in der Regel immer am Punkt 0 und musst dich neu überwinden, doch mal vor an die Tafel zu gehen.

 

Möchtest du im Reden halten perfekt werden dann setze dich mit dem Thema " Toastmasters" auseinander. Solltest du aus dem Raum Chemnitz kommen, kannst du dich gerne mit mir in Verbindung setzen, da ich selbst Mitglied bei den Toastmasters Chemnitz bin und dort aktiv mitwirke.

 
 
Selbstbewusstsein heißt Jetzt bewusstsein

Lebe bewusst in der Gegenwart. Du bist das Bewusstsein auf dem sich alles abspielt, und zwar hier im jetzt. Wie nimmst du die Dinge wahr? Genieße den Augenblick, und zwar mit allen Sinnen.

 

Viele können den Augenblick nicht genießen, sei es weil sie im Gedanken wieder in der Vergangenheit sind oder unaufmerksam durchs Leben gleiten. Zunehmend werden Situationen nicht mit allen Sinnen und mit sich selbst wahrgenommen, sondern müssen gleich unbedingt mit anderen geteilt werden z.B. über Social Networks.

 

Nehme dir Zeit für dich! Mindestens eine Stunde am Tag solltest du Zeit nur mit dir verbringen, ohne mediale Ablenkung. Lerne produktive Zeit mit dir selbst zu verbringen und höre in dich hinein, was willst du vom Leben? Gewinne Klarheit für dich selbst! Sich ständig mit anderen vergleichen, sich in der Vergangenheit suhlen und nach vergangenen Zeiten sehnen, all dass bringt dich kein Schritt weiter. 

 

Ein gesunder Mensch hat sehr viele Wünsche, ein kranker Mensch nur einen einzigen: Gesund werden. Was bringt dir alles Geld der Welt, wenn du schwer krank bist? Denk mal einen Augenblick darüber nach. Lebe bewusst. Selbst-bewusst-sein heißt auch jetzt-bewusst-sein. Hier vier Beispiele was der Unteschied zwischen " Unbewusst " und wirklichen " Selbst " Bewusst " Sein " bedeutet.

 

Unbewusst                              bewusst

 

beschäftigt sein                         produktiv sein

Fernseher laufen lassen             gezielt eine Sendung schauen

immer das gleiche tun               etwas neues ausprobieren

langweiliger Routine Sex           Beim sex neues ausprobieren

 

 

Nimm nicht alles als selbstverständlich hin, sondern sei für alles dankbar, das du jetzt schon hast. Oft sind es die kleinen Freuden des Alltags, die das Leben lebenswert und faszinierend machen – genieße sie und lass es dir gut gehen. Nimm auch deine Partnerin/Partner nicht für selbstverständlich hin, nehme deinen Partner wahr, zelebriere ihn. Sonst nimmt ihn jemand anders wahr....

 
 
 Sei kein Sklave von sozialen Netzwerken

Gehörst du zu den Leuten die ständig mobil sein müssen? Das kann eine Menge Zeit und Nerven kosten. Facebook kann süchtig machen, eigentlich nichts neues oder? Zudem kompensieren viele Ihre Unzulänglichkeiten indem sie Emo Posts machen und sich gierig nach Likes und Comments sehnen. 

 

Omnipräsenz und Multitasking sind die Imperative dieser Sozialen Netzwerke. Die Kehrseite äussert sich u.a. im Gefühl der Überforderung. Denn nicht jede Information ist es wert, auch wahrgenommen zu werden.

 

Erwiesen ist auch das Facebook unglücklich macht. Viele User vergleichen bei Facebook ihr eigenes kleines Leben mit dem großes der anderen und verwechseln digitale Scheinwelten mit der Realität.Nach dem surfen bei Facebook fühlen sich zunehmend Jugendliche, aber auch Erwachsene unzufrieden. Die Emotionen sind Neid, Selbstzweifel, Traurigkeit Müdigkeit und Unglücklichsein.

 

Man denkt alle anderen haben Party und selbst führt man ein langweiliges Leben. Facebook erzeugt einen Vergleichsdruck und das führt dazu das sich viele User in Szene setzen müssen um wahr genommen zu werden, oder um eben "besser" zu sein. Das ist absolut kontraproduktiv und bringt dich in eine Spirale der sinnlosen Selbstdarstellung die dich unter Druck setzt und dich unzufrieden macht. 

Ein Partybild z.B. wird, bevor es entsteht, schon mit der Intention für das Einstellen bei Facebook arrangiert. Und vielleicht kennst du das auch, du machst ein Bild nicht für dich weil du den Moment in Erinnerung behalten willst.Nein du machst das Bild um es hochzuladen um dann die Reaktionen anderer abzuwarten.

 

Gerade Urlaubsbilder verursachen viel Neid. Hier sollte einem bewusst werden das viele Bilder extra gestylt sind, damit man auch ja ein " gefällt mir  " bekommt. Jedoch sind oft gerade diejenigen die immer alles posten müssen, auch sehr intime Momente, die Menschen die unsicher sind und Bestätigung von außen suchen. Und durch diese Bestätigung von außen machen Sie Ihren Selbstwert fest!

 

Was tun?

 

Einfach " Mobile Daten " abstellen oder pausieren. Bewusst mit dem Wissen man könnte ja etwas sehr Wichtiges verpassen. Die Ergebnise sind erstaunlich, die einen erkennen wie süchtig und Abhängig sie von FB & Co sind ( Achtung gefährlich ) die anderen wiederum erkennen wie schön diese nicht Mobilität sein kann, weniger Stress und mehr Zeit für sich selbst. Probiers mal aus, setz dir 2 Stichzeiten am Tag an dem du für 10 Minuten online bist.

Keine Emo Posts aus der Motivation heraus das du Aufmerksamkeit benötigst. Mach dir klar, habe ich wirklich was wichtiges mitzuteilen oder poste ich etwas um Reaktionen zu bekommen um mich besser zu fühlen?

 

Am Anfang fällt es einem schwer, doch man fühlt zunehmend die darauf folgende Leichtigkeit. Zudem wird man produktiver da man nicht ständig abgelenkt ist, es sind oft kleine Schritte die großes Bewirken können. 

 

Ich würde mich freuen wenn du mir ein Feedback gibst, was haben die Übungen bei dir bewirkt? Erfahrungsgemäß ist die Stehgreifrede sowie die Einschränkung des Facebook Konsums am schwierigsten. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freu ich mich über ein Kommentar.

 

Liebe Grüße Michael

Das könnte dich auch interessieren

Mit diesen Tricks erweiterst du deinen Horizont
Mit diesen Tricks erweiterst du deinen Horizont

Weiterführende Lektüre


Kursprogramme

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Maverick (Montag, 12 Januar 2015 18:33)

    Danke für den tollen Artikel, inspiriert mich sehr. Ich habe ein großes Problem mit Eifersucht und Kontrollzwang. Kannst du bitte auch darüber einen Artikel schreiben? Vg Marvin

  • #2

    michaelkeller (Montag, 19 Januar 2015 16:28)

    Danke Maverick, das Thema Eifersucht ist sehr umfangreich. Es wird definitiv einen Blog Artikel zu diesem Thema noch vor März geben. Liebe Grüße Michael